Altes Handy verkaufen und Geld kassieren

Rund 80 Millionen alte und ungenutzte Handys gibt es derzeit in Deutschland. Im Schnitt tauschen Verbraucher bereits nach 18 Monaten ihr meist noch funktionierendes Gerät gegen ein neues aus. Das alte Handy landet dann meist in der Schublade oder verstaubt im Keller.

Doch was kann man tun, wohin mit dem ausrangierten Handy oder Smartphone? Bei handy-bestkauf.de kann man sein altes Handy einfach verkaufen und zu Geld machen. Platz schaffen in der Schublade, und das neue Handy oder Smartphone damit teilfinanzieren.

Alte Elektrogeräte – also auch Handys, dürfen entsprechend einer EU-Richtlinie nicht mehr im Hausmüll entsorgt, sondern müssen bei entsprechenden Sammelstellen, wie Wertstoffhöfen abgegeben werden. Giftige Inhaltsstoffe wie z.B. Arsen, Blei oder Quecksilber sollen nicht in die Umwelt gelangen, daher ist eine professionelle Entsorgung zwingend. Wertvolle Materialien hingegen können wiederverwertet und somit Ressourcen geschont werden. Denn moderne Handys sind wahre Rohstoffspeicher. Seltene Stoffe und Metalle wie Gold, Kupfer, Palladium, Indium oder Tantal stecken in modernen Handys. Einige dieser Rohstoffe sind bereits knapp. Indium z.B. –  wird für die Herstellung moderner Displays verwendet. Niemand weiß genau, wie viel es von diesem Schwermetall auf der Welt noch gibt.

Wer sich den Gang zur Wertstoffdeponie sparen möchte, kann sein altes Handy oder Smartphone bei handy-bestkauf.de zum Festpreis verkaufen. Egal ob neuwertig, gebraucht oder defekt, jeder kann hier sein altes Handy einfach zu Geld machen. Sämtliche Marken und Modelle, wie z.B. Apple, Blackberry, Nokia, Motorola oder Samsung werden von dem Stuttgarter Unternehmen angekauft. Nicht mehr funktionstüchtige oder zu alte Handys werden fach- und umweltgerecht entsorgt.

Der Preis, den man für sein altes Handy bekommt, richtet sich nach dem jeweiligen Modell und dem Zustand des Gerätes. Hier wird in 3 Kategorien unterschieden:

  1. Das Handy ist „wie neu“: also funktionsfähig und ohne Gebrauchsspuren, mit komplettem Zubehör und originalverpackt.
  2. Handy ist „gebraucht und funktionsfähig“: hat keine Beschädigungen, z.B.   am Display oder der Tastatur, Batterie und Gehäuse sind vollständig, kein Wasserschaden oder Oxidierungsspuren und kann ein-und ausgeschaltet werden.
  3. „Gebraucht aber nicht funktionsfähig“: das Gerät kann nicht mehr eingeschaltet werden, hat Displaydefekte oder eine nicht funktionsfähige Tastatur oder Touchscreen, und keine Wasserschäden.

Der Ankaufspreis für das Handy oder Smartphone kann im Handyshop ganz einfach vorab ermittelt werden, oder man schickt sein Handy direkt zu und bekommt nach Prüfung des Gerätes ein Angebot. Die Ankaufspreise von mehreren tausend Handymodellen und Marken werden permanent auf der Webseite aktualisiert.

Und welche Vorteile hat der Verbraucher gegenüber einem Verkauf z.B. bei eBay oder Amazon? Dazu der Geschäftsführer von handy-bestkauf.de – Joël Becher: „ Mit dem Verkauf eines Handys bei uns hat man erheblich weniger Aufwand als bei den Versteigerungsplattformen. Kein umständliches Einstellen von Bildern oder Artikelbeschreibungen und keine Auseinandersetzungen, wenn der Käufer beispielsweise nicht zahlt. Wir garantieren eine schnelle und professionelle Abwicklung und ab einem Warenwert von 30 Euro übernehmen wir sogar die Portokosten“.

Nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen können vom Handyrecycling profitieren. Einfach eine Auflistung der Altgeräte per E-Mail senden, oder gleich sämtliche Geräte per Post schicken und ein attraktives Angebot erhalten.

Also nichts wie ab mit dem alten Handy zu handy-bestkauf.de – Platz schaffen, Geld kassieren, Ressourcen schonen und das neue Handy teilfinanzieren!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>